Ausschreibungen

Weihnachten und Rauhnächte in München und im Alpenvorland

Stille Nacht, Heilige Nacht

Alle Jahre wieder wird das Fest der Liebe gefeiert. In der Dunkelheit erstrahlen die Lichter, und die Menschen freuen sich auf das Christkind oder den Weihnachtsmann, der mit Geschenken Kinderaugen zum Leuchten bringt. Überall riecht es nach Plätzchen und Lebkuchen. Vielleicht schneit es sogar.

Es ist die Zeit der Besinnlichkeit, der Familie und der Nächstenliebe. Die Zeit, in der wir etwas von unserem Wohlstand abgeben.

Ja, stille Nacht…

Oder ist die Stille bloß trügerisch? Ist sie vielmehr die Ruhe vor dem Sturm? Mit der Nacht zum ersten Weihnachtsfeiertag beginnen immerhin die Rauhnächte.

Jene 12 »toten Tage außerhalb der Zeit« vom 25. Dezember bis zum Dreikönigstag, in denen es alles andere als besinnlich zugehen kann. Die wilde Jagd und andere Geister brechen auf und suchen die Lebenden heim. Zauberkundige heben die Gesetze der Natur auf und auch die Menschen können einen Blick in andere, dunkle Welten werfen.

In diesen Nächten scheint alles möglich.

Wir suchen unveröffentlichte Prosatexte freien Genres zum Thema Weihnachten und Rauhnächte in München und im Alpenvorland.

Ob herzerwärmend, romantisch, unheimlich, kriminalistisch, fantastisch oder futuristisch, wir freuen uns auf interessante Geschichten, die (bevorzugt) im Raum München und Alpenvorland spielen.

Form der Einsendung:

  • Einheitliche, neue deutsche Rechtschreibung
  • Länge: 2500 – 3000 Wörter
  • Einsendung als .rtf, .doc oder .docx
  • Normseite
  • Anführungszeichen bitte mit »Chevrons«
  • Schriftart Arial oder Times New Roman
  • Klarname, Pseudonym, Adresse, Telefonnummer und eMail-Adresse bitte im

Kopf der Beitragsdatei angeben.

  • Unter die Kurzgeschichte bitte eine Kurzbiografie mit Webseite und/oder Social Media Kanälen (falls vorhanden) von maximal 250 Worten anfügen.
  • Pro Autor:in ein Beitrag

Einsendung an:

  • ausschreibung@muenchner-schreiberlinge.de
  • Ein Anschreiben ist nicht erforderlich.
  • Als Betreff bitte angeben: Anthologie Weihnachten und Rauhnächte

Einsendeschluss: 28.02.2021

Jeder Beitrag muss eigenständig verfasst sein und darf keine Rechte Dritter verletzen. Gewaltverherrlichung wie auch kriminelle, unsittliche oder diskriminierende Inhalte sind ausdrücklich nicht erwünscht! Die Rechte liegen bei den Autor:innen, Teilnahme erst ab 18 Jahre. Wir behalten uns vor, aus den eingesandten Geschichten eine Auswahl zu treffen.

Das Buch wird im Selfpublishing erscheinen, es besteht die Möglichkeit, vergünstigte Autorenexemplare zu erwerben.

Wie bei allen Anthologien der Münchner Schreiberlinge werden Erlöse an eine gemeinnützige Organisation gespendet.